Warentest online dating

Kostenlose Dating-Börsen verlangen keine Gebühren von ihren Nutzern.Sie finanzieren sich über andere Wege, beispielsweise über Werbung.Hat der Nutzer erst einmal Fotos von sich an jemanden weitergegeben, ist es für den Empfänger ein Leichtes, sie im Internet zu verbreiten.Der Hauptunterschied beider Formate liegt ganz augenscheinlich in den Kosten.Auch wenn sich immer mehr Singles im Internet auf Partnersuche begeben, stehen zahlreiche Menschen Online-Datingportalen misstrauisch gegenüber.Wer nicht gleich alles riskieren und sich möglichst vorsichtig an das Thema Online-Partnersuche herantasten möchte, ist für den Anfang mit kostenlosen Singlebörsen gut beraten.

Für Mitglieder solcher Seiten sollten vor allem folgende Punkte Priorität haben: Vor der Registrierung sollten sich Partnersuchende unbedingt über den Umgang der Seite mit Anmeldedaten informieren.

Nur so können Nutzer die Kontrolle über die Informationen behalten, die über die eigene Person im Netz kursieren.

Ihre Anonymität sollten die Mitglieder von Dating-Portalen also sowohl beim Ausfüllen des persönlichen Profils als auch beim Hochladen oder Versenden von Fotos beachten.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte – etwa zu Werbezwecken – ist beispielsweise alles andere als wünschenswert.

Während die Mitglieder in puncto Datenschutz weitgehend den Regelungen der Online-Datingseite ausgeliefert sind, haben sie in den Bereichen Anonymität und Privatsphäre wesentlich mehr Handlungsspielraum.

Bei kostenlosen Dating-Portalen lässt sich ohne großen Aufwand ein Profil zur eigenen Person erstellen.

You must have an account to comment. Please register or login here!